Herkunft des Jungesellenabschieds

Der Junggesellenabschied in der Historie

Wo kommt eigentlich der Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied (Abkürzung: JGA) her?

Dieser ist ein Hochzeitsbrauch bei dem Verlobte getrennt vom jeweiligen Partner vor der eigentlichen Hochzeit getrennt werden bzw. feiern.

JGA Partys vor der Hochzeit gab es schon im alten Griechenland wo es den Eltern möglich gemacht wurde, den zukünftigen Bräutigam zu beurteilen. In anderen Ländern wie zum Beispiel in den USA wurden dies traditionsweise mit Verwandten  und Freunden gefeiert. So genannte STAG PARTYS (Männer) oder HEN NIGHT (Frauen) genannt.

Seit den 1980er nahmen diese JGA Partys zu, dies hatte die Folge, dass es zum erhöhten Alkoholkonsum und zur Sexualisierung führte! Diese  JGA Feiern wurden dann auch von Deutschland mit leichter zeitlichen Verzögerung übernommen. Durch die Filme und Serien von Hollywood gewinnen diese JGA Partys immer mehr an Beliebtheit auf der ganzen Welt. Mit dieser Entwicklung ist in Deutschland eine JGA Feier zu einer Organisierten Sauftour mit festen Programm geworden.

Meistens werden die Junggesellen/ Junggesellinnen von Zuhause mit einer gemieteten Limousine von Freunden abgeholt. Es kann aber auch sein, dass man mit einem klassischen Bollerwagen oder auch sogar mit einem Party Bus unterwegs ist. Pflicht ist es dieselben JGA Shirts zu tragen um eine Zugehörigkeit zum Bräutigam oder zur Braut auszudrücken (Team/Clan). Meistens müssen die zukünftigen verheiratenden lustige JGA Aufgaben oder Spiele durchführen.

Außerdem ist es üblich, dass der Junggeselle oder die Junggesellin kleine Produkte wie zum Beispiel Kondome, Schnäpse usw. an fremden Leuten verkauft. Sie tragen meistens einen so genannten BAUCHLADEN um die Produkte zu verkaufen. Das erwirtschafte Geld wird später verwendet um eine Runde Getränke in der Kneipe auszugeben. Bliebt ist aber auch eine Stripeinlage oder auch Kneipentouren sowie Barhopping.

Ziel der Spiele und Aufgaben ist es den zukünftigen Junggeselle oder die Junggesellin bloß zu stellen! In Deutschland dauert der Junggesellenabschied nur ein Tag, während er in England mehrere Tage lang geht.

Der Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied findet in der Regel ein paar Tage vor der Hochzeit statt. Dieser wird entweder von Freunden oder auch Verwandten geplant und organisiert. Die JGA– Gesellen oder JGA– Gesellinnen wissen nicht was sie tun müssen und wo es hingeht.

Ganz nach dem MOTTO:

SUPRISE SUPRISE der JGA ist da!!!!!

Viel Spaß wünscht euch JGA.guru

Menü