Der Junggeselleninnenabschied

Die Vorbereitung zum Junggesellenabschied

 

Sehr geehrte Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschiedsplaner:

In den nächsten Tag kommt viel Arbeit auf euch zu. Euch erwarten eventuelle sehr viele kleine Probleme auf den Weg zum perfekten und geilsten Junggesellenabschied Feier eures Lebens!!! Deshalb haben wir von JGA.guru ein paar Hilfreiche Tipps und Tricks für euch gesammelt und kurz zusammengefasst. Das der großen JGA Feier nichts im Wege steht!

Unter den Punkt Vorbereitung findet ihr alle wichtigen Informationen wie zum Beispiel:

Geld/ Finanzen: Wer zahlt was? Wie könnt ihr am besten Geld einsammeln usw.

JGA Teilnehmer: Wer soll alles mit? Wer plant die JGA Feier?

 

Vorbereitung

Für einen Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied gibt es folgende Haupt Verantwortliche:

  • Die Trauzeugin und der Trauzeuge

Sie sind der wichtigste Part zum planen einer JGA Feier. Die nach folgenden Tipps und Tricks sollen euch dabei eine kleine Hilfe sein.

Wer kommt bzw. darf mit beim Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied?

 

Der wichtigste Punkt überhaupt ist WER darf/ soll mit?

Da es ja ein unvergessliche JGA Feier sein soll, müsst ihr als Trauzeuge und Trauzeugin eine Liste erstellen mit euren Wunschbegleitern.

Am besten plant ihr den Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied mit etwa 10 bis 20 Teilnehmern. Kommen nicht viele Personen zusammen wird es leider meist sehr teuer. Versucht das möglichst zu vermeiden. Die von uns JGA.guru vorgeschlagene Größe von einen Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied von 10 bis 20 Personen ist in der Regel eine gute Größe, wenn es um Dinge geht wie Hotel- oder Eventbuchungen. Bei allen JGA Feiern wird natürlich strikt nach Männlein und Weiblein sortiert bzw. aufgeteilt. Die Teilnehmer kommen meistens aus der Familie. Es können natürlich auch Personen aus dem Sportverein sein oder Arbeitskollegen/ Kolleginnen.

Alle Personen sollten am besten mindestens 18 Jahre sein. Weil die meisten Aktivitäten bzw. Unternehmungen bei einer JGA Party sind für Personen unter 18 Jahre nicht geeignet.

Checkliste:

  • Namensliste erstellen
  • JGA Teilnehmergröße am besten 10 bis 20 Personen, Ideal wären 15 Personen
  • Strikte Geschlechtertrennung beachten
  • Finanzen berechnen
  • Rechtzeitige Planung und Vorbereitung
  • Festlegen wo der JGA stattfinden soll
  • Unterkünfte oder Flüge checken

Wo feiern wir am besten den Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied?

Ein super wichtiger Punkt bei der Planung eines JGAs ist die Stadt oder der Ort wo es stattfinden soll. Hier gibt es sehr viele Möglichkeiten zur Auswahl.

 

Es könnte zum Beispiel der Wohnort des Junggesellen oder Junggesellin sein. Dies hätte den Vorteil, dass die Kosten nicht zu hoch werden und eventuell kommen viele von euch aus der gleichen Gegend. Zudem kennt man sich im Wohnort am besten aus. Welche Möglichkeiten es gibt wie zum Beispiel Lokale, Bars usw. Der größte Schwachpunkt daran ist aber, dass er meistens dann nicht so Aufregend und Abwechslungsreich wird. Dennoch kann der Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied im Wohnort unvergesslich werden!

Wann plant am besten den Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied?

 

Am besten plant man die JGA Feier so 3 bis 4 Wochen vor der Hochzeit. Dann hat man noch genügend Zeit zur Verfügung um sich um die Vorbereitungen der Hochzeit zu kümmern. Ist der Termin von der Hochzeit schon lange bekannt, ist es wichtig diesen auch einzuhalten. Hier noch ein paar Infos zur Planung.

Sobald das Datum der Hochzeit feststeht und Ihr eine Liste der Namen der JGA Teilnehmer zusammengestellt habt. Es ist es am sinnvollsten und am einfachsten eine WHATSAPPGRUPPE zu erstellen, um absprachen am schnellsten und am besten zutreffen. Man könnte aber auch per Doodle – Umfrage oder per Outlook Kalender, dass endgültige Datum des Junggesellenabschiedes bzw. Junggesellinnenabschieds festlegen. Dabei ist zu beachten, dass man maximal nur 2 bis 4 Termine vorschlägt. Sonst wird man nie einen passenden Tag finden für die JGA Feier. Dann muss sobald wie möglich folgende Sachen für den JGA geplant werden:

  • Der Ort an dem der JGA stattfinden soll. Informationen findet Ihr auf folgenden Link dazu:
  • Welche Aktivtäten sollen an dem ausgewählten Ort durchgeführt werden. Informationen findet Ihr auf folgenden Link dazu:
  • Möchtet Ihr JGA Shirts tragen? Welche weiteren JGA Artikel gibt es? Informationen findet Ihr auf folgenden Link dazu:
  • Aufgaben und Spiele sollten geplant sein und benötigen ebenfalls eine gewisse Vorbereitungszeit. Informationen findet Ihr auf folgenden Link dazu:

 

Alle organisatorischen Sachen können natürlich auch einfach in der WHATSAPPGRUPPE geklärt werden oder wie beschrieben per Doodle-Umfrage.

Wer zahlt den Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied?

Hier gibt es folgende Regeln bzw. ungeschriebene Regeln. Auch wenn du als Trauzeuge oder Trauzeugin verantwortlich bist für die Planung, bleibst du natürlich nicht auf allen Kosten sitzen. Die entstehenden Kosten werden auf die ganze Gruppe der JGA Feier gleichmäßig verteilt. Der einzige der keine Kosten hat ist immer der Junggeselle oder die Junggesellin. So soll das auch bitte bleiben!!!! Das ist nicht nur gerecht, sondern schon immer so Tradition.

Wie viel Kosten sollte man einplanen?

Das ist eine sehr gute Frage und diese ist auch berechtigt. Dies ist natürlich Abhängig, wie eure finanzielle Lage ist und wie viel Ihr bereit seit auszugeben. Ein wichtiger Grundsatz ist es, wenn Ihr bestimmte Spiele, Orte, Aktivitäten plant, diese so früh wie möglich bucht. Als so genannter „Frühbucher“ für die JGA Feier könnt Ihr sehr viel Kosten sparen. Falls du schon vorher irgendwelche Art von festen Buchungen tätigen sollst, bitte nicht in Vorleistung treten. Informiere vorher alle JGA Teilnehmer (außer den Junggeselle oder Junggesellin) und bitte sie rechtzeitig eine Überweisung Ihres Anteiles zu machen. An dieser Stelle empfiehlt JGA.guru eine Online Sammelkasse wie zum Beispiel bei Paypal. Informationen findet Ihr auf folgenden Link dazu:

Bei JGA Teilnehmern die nicht erscheinen, gibt es nur eine Rückerstattung ihres Anteils wenn du die festen Buchungen stornieren kannst, also am besten vorher darüber informieren. Dies ist in der Regel aber meistens nicht der Fall, da die Anbieter der bestimmten Aktivitäten für eure JGA Teilnehmer passgenau planen. Niemand soll oder kann von dir erwarten, dass du die Kosten übernehmen sollst. Zudem wer sich zu spät oder erst gar nicht abmeldet, hat eben Pech gehabt. Dies klingt jetzt erstmal hart, ist aber notwendig, dass dies vorher klar ist. Damit es am Ende nicht in einem Streit endet.

Die Durchschnittskosten für einen Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied liegen etwa bei 100 bis 250 Euro pro Teilnehmer.

Dazu kommen natürlich auch die Kosten für JGA Shirts, diese sind mittlerweile ein PFLICHTKAUF. Diese liegen preislich etwa 15 bis 25 Euro pro Person.

 

Checkliste

  • Alle zahlen den gleichen Anteil
  • Junggesellin oder Junggeselle ist kostenlos dabei
  • Sammelkasse einrichten
  • Gesamt Budget festlegen für Aktivitäten und den JGA Shirts
  • WhatsApp Gruppe erstellen
  • Beim nicht erscheinen des Junggesellenabschied Junggesellinnenabschied darüber informieren, dass du nicht für die Kosten aufkommst

Was zieht man zum Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied an?

Bei einem JGA ist natürlich vor allem, dass richtige Outfit der Teilnehmer wichtig. Zwar hört man schon von weiten die JGA Gruppen fröhlich, grölend, singend und bei guter Laune durch die Straßen ziehen. Aber aus der Nähe soll dem Auge ja auch was geboten werden. Das betrifft voranging der Junggesellin oder den Junggesellen.

 

Kaum zu glauben meistens sind die Männlichen Teilnehmer eines JGAs empfindlicher. Während der eines sich in einen rosanen JGA Shirt extrem unwohl fühlt, ziehen andere so gut wie alles an ohne wiederworte. Zu beachten ist außerdem das das gewünschte Outfit an jedem Ort getragen werden kann. Dies kann sonst zu Problemen führen. Sind sportliche Aktivitäten bei einer JGA Feier geplant, ist es besser auf ein Ganzkörperoufit zu verzichten. Manche Clubs oder Bars haben eine bestimmte Kleiderordnung, diese müsst ihr vorher abklären. Damit der JGA Feier nichts im Wege steht und es keine bösen Überraschungen gibt vor Ort.

Für einen Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied ist ein Einheitslook ebenfalls sehr wichtig. Dieser ist im Idealfall passend zur Junggesellin oder zum Junggesellen. Es gibt dafür viele verschiedene Sprüche, Mottos und vieles mehr auf unsere Homepage JGA.guru. Weitere Informationen findet Ihr auf folgenden Link:

 

Wenn ihr ein Ganzkörperoutfit für eine albernde Idee haltet, könnt ihr auch einfach darauf verzichten. Ihr könnt aber auch bequem Zuhause in euren Schrank nachschauen was passend zum Anlass wäre. Im Prinzip habt ihr alles Zuhause was ihr benötigt um als JGA Gruppe wahrgenommen zu werden. So kann sich die JGA Männergruppe vorher festlegen, dass sie eine einheitliche Hose sowie ein Hemd tragen oder als JGA Frauengruppe sexy Schuhe zum Rock. Dabei ist natürlich zu beachten welche JGA Aktivitäten geplant sind!

Ein JGA Shirt lässt sich immer stilvoll und einfach kombinieren. Informationen findet Ihr auf folgenden Link dazu:

 

 

Checkliste

  • Motto für die JGA Feier festlegen
  • Einheitliches JGA Outfit zusammen stellen
  • Eventuell Wechselkleidung mit einplanen
  • Ordentlich die „SAU“ raus lassen

 

Viel Spaß wünscht euch JGA.guru

Menü